Wetter-Suche

Ort, PLZ oder Land

Unwetterwarnungen

Add to iGoogle

Unsere Unwetterzentralen

Meteozentral Luxemburg

Wetter in Böwen Wetter in Bettemburg Wetter in Eschdorf Wetter in Ettelbruck Wetter in Luxemburg Wetter in Pétange Wetter in Steinfort Wetter in Ulflingen Wetter in Untereisenbach Wetter in Wasserbillig

Wetterzustand

Wetter Luxemburg
Dudelange - Die Frühtemperaturen liegen um 6 Grad. Tagsüber werden maximal 20 Grad erreicht.

Radar

Radar Luxemburg Radar LuxemburgRadar Luxemburg

Wolken-Niederschlag

Wolken-Niederschlag Luxemburg

Strömungsfilm

Strömungsfilm Luxemburg

Auf Meteozentral finden Sie aktuelle Wetterdaten, lokale Wettervorhersagen und viele nützliche Informationen rund um das Thema Wetter. Dank unseres hochauflösenden Wetterradars und topaktuellen Unwetterwarnungen gibt es keine bösen Überraschungen mehr.

Höchste Temperaturen

1.Ettelbréck20.8 °C
2.Beetebuerg20.6 °C
3.Péiteng19.9 °C
4.Waasserbëlleg19.9 °C
5.Stengefort19.7 °C

Tiefste Temperaturen

1.Stengefort3.9 °C
2.Béiwen4.3 °C
3.Ëlwen4.9 °C
4.Péiteng5.2 °C
5.Beetebuerg5.8 °C

Sonnenscheindauer

1.Ëlwen9.5 h
2.Eschduerf8.4 h
3.Ettelbréck7.9 h
4.Beetebuerg7.7 h
5.Stengefort7.4 h

Am meisten Niederschlag

1.Eschduerf0.1 l/m²
2.Béiwen0.0 l/m²
3.Beetebuerg0.0 l/m²
4.Ëlwen0.0 l/m²
5.Ettelbréck0.0 l/m²

Das Klima in Luxemburg

Das Groβherzogtum Luxemburg bietet auf Grund der begrenzten Ausdehnung kaum klimatische Gegensätze. Es weist ein gemäβigtes westeuropäisches, vom Atlantik beeinflusstes Klima auf, welches für milde Winter und angenehme Temperaturen im Sommer sorgt.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt rund  
9° Celsius. Dabei liegen die Temperaturen im Juli bei rund 17,5° Celsius im Juli und bei rund 2°C im Januar. Die durchschnittliche Niederschlagssumme beträgt jährlich 800 Liter pro Quadratmeter, wobei die meisten Regentage von November bis Januar zu verzeichnen sind (im Schnitt 20 Regentage pro Monat).

Der Norden des Landes, das Ösling, ist geprägt durch die bewaldeten Mittelgebirgszüge der Ardennen mit einer durchschnittlichen Höhe zwischen 400 und 500 Metern. Hier fällt besonders bei Nordwest-Wetterlagen häufiger Niederschlag, und zwar rund 300 Liter pro Quadratmeter mehr als in den übrigen Gebieten Luxemburgs. Höhenbedingt ist das Ösling kühler und im Winter schneereicher als das südlicher gelegene Gutland, wo sich der Großteil der Landwirtschaft angesiedelt hat.

Zum Gutland gehört auch das Moseltal mit dem namensgebenden Fluss Mosel, der eine natürliche Grenze zu Deutschland bildet. Das Moseltal ist dank der höheren Temperaturen und des Schiefergesteins wegen seiner Weinberge und Winzerdörfer bekannt. Im Sommer ziehen bei Südwest-Wetterlagen häufig Gewitter durch das Moseltal. Dank präziser Unwetterwarnungen gehören allerdings böse Überraschungen der Vergangenheit an.

An der Grenze zu Frankreich erstreckt sich schließlich das lothringische Plateau, an dessen Hügeln oft die höchsten Windgeschwindigkeiten Luxemburgs gemessen werden.